Alle geraden Linien sind nur Teile,
Fragmente eines unermesschlich gro?en Kreises.

Alle Bewegung ist kreisf?rmig.

Die Zeit ist ebenfalls eine kreisf?rmige Bewegung.

Wenn Du erkennst, dass die Zeit nicht irgendwo hingeht,
f?llt die ganze Anspannung des Gehirns,
irgendwo hinzugelangen,
einfach von Dir ab.
Und du f?ngst an den Augenblick zu genie?en.


(osho)
21.3.05 20:31




Der Augenblick

Leb ihn
Nimm ihn
Als das was er ist

Schaust du zur?ck
Ist er tot
Ein lebendig erstarrtes Bild.

Siehst du ihn im voraus
Voller W?nsche, Vorstellungen
Verpasst du ihn

Er ist immer da

Leb ihn

Die einzige Zeit ist IST.

Gib ihm Tiefe
Der Lohn ist gross
Du brauchst weder
Vergangenheit noch Zukunft

Er IST beides.

Leb ihn, als w?r's der letzte

Erf?llt mit deiner Gegenwart
Durchdrungen von Lebenskraft

Er IST das Leben.

Er wartet nie auf dich

Bist du nicht da

Ist er weg

Unausgef?llt von dir

F?r immer fort.

20.3.05 22:18


"Wenn du tief in etwas versinkst, wirst du pl?tzlich eine Art von Musik in dir klingen h?ren. Dies ist die Musik des Friedens. Manchmal, wenn du gute Musik h?rst, kann dieses Versinken geschehen. Du vergisst dich selbst f?r einen Moment, Vergangenheit und Zukunft verschwinden f?r einen Augenblick; du versinkst in dem s??en Klang der Musik. Lebe in der Gegenwart und du wirst jenen Moment des Friedens ?berall erfahren. Manchmal kommt so ein Moment in der Liebe, manchmal in der Sch?nheit der Natur. Dies sind die Augenblicke, in denen du Frieden erlebst."
20.3.05 18:23




Frage: Geschehen die Dinge nach dem Muster der Natur genauso, wie sie geschehen sollen, oder haben wir die volle Wahl, einen freien Willen? Machen wir uns eventuell vor, dass wir den Lauf der Dinge ver?ndern k?nnen?

Antwort: Es gibt zwei Ebenen des Denkens. Die h?chste Ebene besagt, dass alles, was geschieht, so geschieht, wie es soll ? nichts geht jemals schief, nichts war jemals falsch, nichts kann jemals schief gehen, und eine Anstrengung zu machen, bewirkt keinen Unterschied. Dies ist die h?chste Wahrheit: Alles ist so, wie, wie es ist. Und das zu verstehen, bedeutet, still zu werden.

In dem Augenblick, in dem du das verstehst, gibt es keine Unruhe mehr. Dann wird alles, was auch immer geschieht, akzeptiert; denn so ist der Lauf der Dinge. Es gibt kein K?mpfen, es geschieht eine gro?e Hingabe. Alles ist Gottes Wille, und einen anderen Willen haben wir nicht: Sein Wille ist unser Wille.

Dies ist die h?chste Wahrheit. Aber f?r die Menschen, die dies nicht verstehen, gibt es eine niedrigere Wahrheit, die nur dem Namen nach eine Wahrheit ist. Sie ist nicht wahr, sie ist eine Fiktion ? eine Fiktion, um den Menschen zu helfen.

Denjenigen, die diesen h?heren Standpunkt nicht verstehen k?nnen, denjenigen, die noch in ihren Egos leben, wird gesagt: "Ja, du musst handeln, und durch dein Handeln werden Dinge m?glich gemacht. Wenn du hart arbeitest, wirst du belohnt werden, wirst du ausgezeichnet werden; falls du nicht hart arbeitest, wirst du alles vers?umen. Es ist dein Wille, und wo ein Wille ist, ist auch ein Weg." Dies sind minderwertige Wahrheiten. Eine minderwertige Wahrheit ist eine L?ge. Es gibt jedoch Menschen, die diese L?ge brauchen; sie k?nnen die h?chste Wahrheit nicht verstehen.

Wenn du also die h?chste Wahrheit verstehst, dann besteht f?r eine zweite Wahrheit keine Notwendigkeit. Die zweite ist nur eine L?ge, eine Tr?stung f?r Menschen, die sich nicht entspannen k?nnen. Sie m?ssen immer irgendwas tun. Sie w?rden platzen, wenn sie nichts zu tun h?tten. Sie brauchen die minderwertige Wahrheit.

Eines Tages wird auch ihnen bewusst werden, dass das alles Unsinn ist. Die Dinge geschehen von selbst. Niemand tut etwas, und niemand kann etwas tun. Aber an dem Tag, an dem sie das verstehen, wird die h?here Wahrheit in ihr Bewusstsein eindringen.

Wenn du also die h?chste Wahrheit verstehen kannst, gibt es f?r dich keine Probleme mehr: Entspanne dich einfach. Das bedeutet nicht, dass man aufh?rt, zu handeln. Man wird weiterhin handeln, jedoch wei? man, dass es Gott ist, der handelt, Wenn du dann erfolgreich bist, ist es Gott, der erfolgreich ist; und wenn du versagst, ist es Gott, der versagt. Und wie k?nnte Gott versagen? Da muss es sich wohl um ein Missverst?ndnis handeln. Dann gibt es keine Probleme, keine Besorgnis. (....) In dem Augenblick, in dem du begreifst, dass es Gott ist, der arbeitet, f?llt alle Besorgnis von dir ab. Dann gibt es keine Qual mehr.

Lebe also nach dieser h?chsten Wahrheit! Wenn man w?hlen muss, warum dann nicht die h?chste Wahrheit w?hlen?
20.3.05 18:02




"Was immer gerade der Augenblick bringt, akzeptiere es.

Du lebst alles, Augenblick f?r Augenblick in tiefer Hingabe.
Du w?chst, aber keinem Ziel entgegen und ohne Verlangen irgendwo anzukommen oder irgendein anderer zu sein."

Osho

20.3.05 17:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Augen Blicker ~ Dein kostenloses Weblog bei myblog.de!
Gratis bloggen bei
myblog.de